Aktuell

Einladung Informationsveranstaltung

Liebe Parteimitglieder

Das Jahr 2008 neigt sich bereits wieder dem Ende zu. Auch die Gemeindeversammlung vom 4. Dezember ist nur noch wenige Wochen entfernt. Leider nimmt der Besuch an unseren Gemeindeversammlungen mehr und mehr ab. Dieser bedenklichen Entwicklung möchten wir entgegenwirken. Wir hoffen durch bessere Information das Interesse an unserer kommunalen Politik (wieder) wecken zu können. Der Vorstand möchte darum alle Mitglieder und die interessierte Öffentlichkeit an folgenden Anlass einladen:

Informationsveranstaltung zur diesjährigen Budgetgemeinde
Dienstag, 25. November 2008, 20.00 Uhr
im Restaurant Hirschen

Unser Gemeinderat wird aus erster Hand über das Budget 2009 berichten und allfällige Fragen beantworten. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen.

Zum Schluss für Sie ein Überblick über die Veranstaltungen bis zum Jahresende. Sie finden auch auf unserer neugestalteten Webseite www.svp-stemen.ch eine ständig aktualisierte Auflistung aller Termine und Abstimmungsparolen.

  • Dienstag, 25. November 2008, 20.00 Uhr, Restaurant Hirschen, Steinen, Informationsveranstaltung zur Budgetgemeinde
  • Donnerstag, 27. November 2008, 20.00 Uhr, Mythen Forum, Schwyz, ao. GV der SVP Kanton Schwyz
  • Sonntag, 30. November 2008, eidgenössische Volksabstimmung
  • Donnerstag, 4. Dezember 2008, 20.15 Uhr, Aula, Steinen, Gemeindeversammlung

Falls Sie eine Fahrgelegenheit zu den Veranstaltungen ausserhalb Steinen benötigen, melden Sie sich bitte bei mir über 078 758 01 14 oder andreas.ott@svp.steinen.ch

Freundliche Grüsse

Andreas Ott, Sekretär SVP Steinen

Einladung Informationsveranstaltung

Herbstlicher Mitgliederanlass der SVP Steinen

Am Samstag, den 11. Oktober 2008 lädt der Vorstand alle Mitglieder und Sympathisanten ins Steinertal ein. Dort steht eine Besichtigung des Hirschgeheges von unserem Gemeinderat Marco Lüönd auf dem Programm, anschliessend laden wir Sie zu einem Brunch ein. Der Treffpunkt ist um 10:00 Uhr auf dem Dorfplatz, anschliessend wird der Spaziergang oder die Autofahrt ins Steinertal in Angriff genommen.

Einladung

Einbürgerungen zurück an die Urne?

Am 1. Juni können Sie, werte Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, entscheiden, ob in Zukunft die Gemeinden wieder die Möglichkeit erhalten sollen, Einbürgerungen an der Urne vorzunehmen. Um Ihnen die Volksinitiative “für demokratische Einbürgerungen” etwas näher zu bringen, hat die SVP Steinen für Mittwoch, 14. Mai, ein hochkarätiges Podium organisiert: Ab 20.00 Uhr (Türöffnung 19.15 Uhr) diskutieren in der Aula Steinen SVP-Präsident Toni Brunner und SP-Nationalrat Andy Tschümperlin unter der Leitung von Harry Ziegler, Redaktionsleiter Neue Schwyzer Zeitung. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

An dieser Stelle möchte sich die SVP Steinen auch bei allen Steinerinnen und Steinern für die Unterstützung bei den Gemeinderatswahlen bedanken. Sie haben es ermöglicht, dass die SVP mit Marco Lüönd erstmals auch auf Gemeindeebene Verantwortung übernehmen kann.

SVP Steinen

Erster Steiner SVP-Gemeinderat

Die Steiner Stimmbürger – oder besser gesagt ein Drittel davon, denn die Stimmbeteiligung lag bei 32,8% – goutierten die gemeinsame Liste der Ortsparteien und wählten Marco Lüönd zusammen mit allen anderen Kandidaten in den Gemeinderat. Er ist somit der erste SVP-Gemeinderat in der Geschichte des Stauffacherdorfs.

Die detaillierten Ergebnisse sind auf steinen.ch zu finden.

Podiumsdiskussion “Einbürgerungen zurück an die Urne?”

Die SVP Steinen freut sich, Sie zur Podiumsdiskussion “Einbürgerungen zurück an die Urne?” über die Volksabstimmung für demokratische Einbürgerungen vom 1. Juni 2008 einladen zu dürfen. Unter der Leitung von Harry Ziegler, Redaktionsleiter der “Neuen Schwyzer Zeitung”, diskutiert einer der wohl gefragtesten Politiker der letzten Wochen, SVP-Parteipräsident und SVP-Nationalrat Toni Brunner zusammen mit SP-Nationalrat Andy Tschümperlin über Pro und Contra dieser Vorlage.

Der Anlass findet statt am Mittwoch, 14. Mai 2008 um 20:00 Uhr in der Aula Steinen (Türöffnung um 19:15 Uhr). Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Einbürgerungen zurück an die Urne?.

SVP Steinen – Gemeinderatskandidat nominiert

An der ordentlichen Generalversammlung vom 25. März nominierte die SVP Steinen ihren Kandidaten für den Gemeinderat. Die anwesenden Mitglieder beschlossen einstimmig, Marco Lüönd für die Gemeinderatswahlen vom 27. April vorzuschlagen. Der 38-jährige Landwirt und Unternehmer möchte, dass die SVP nach den vergangenen, glanzvollen Wahlen nun auch auf kommunaler Ebene Verantwortung übernimmt. Er steht ein für eine klarlinige Politik und will als Gemeinderat offen und ehrlich mit der Bevölkerung im Dialog stehen. Marco Lüönd wird für einen der frei werdenden Sitze im Gemeinderat kandidieren und daher auf einer gemeinsamen Liste zusammen mit den anderen Parteien sowie den parteilosen Kandidaten zur Wahl stehen.

Weiter lobte Ortsparteipräsident und Kantonsrat Peter Inderbitzin die Mitglieder für die tatkräftige Unterstützung bei den kantonalen Wahlen. Er möchte sich an dieser Stelle auch bei den Stimmbürgern für das entgegengebrachte Vertrauen aufs herzlichste bedanken. Inderbitzin zeigte sich äusserst erfreut darüber, dass die Politik der SVP auch in Steinen mit einem solch klaren Resultat bestätigt worden sei. Nachdem schliesslich auch das vakante Vizepräsidium durch ein sehr engagiertes Mitglied wieder besetzt werden konnte, ging die GV mit höchst interessanten und konstruktiven Diskussionen und Inputs seitens der Mitglieder zu Ende.

SVP Steinen

Glanzvolle Wiederwahl von Kantonsrat Peter Inderbitzin-Lüönd

Mit dem besten Ergebnis aller drei Kantonsrats-Kandidaten wurde Peter Inderbitzin-Lüönd in den “Rat der Hundert” nach Schwyz wiedergewählt. Auf ihn entfielen 707 Stimmen bei einer Stimmbeteiligung von 46,5%. Der ebenfalls bisherige Hans Messerli-Beffa (FDP) schaffte die erneute Wahl mit 592 Stimmen. Für den dritten Kandidaten, Markus Ming (Freie Wähler/CVP), reichte es mit 550 Stimmen knapp nicht.

CVP Steinen – Wahlhelferin der Linken

Mit der Nomination ihres Kandidaten für den Kantonsrat manövriert sich die CVP Steinen ins Fahrwasser der Linken und kehrt der bürgerlichen Politik nun endgültig den Rücken.

Durch die am Montag, 18. Februar bekannt gegebene CVP-Kantonsratskandidatur, welche zusammen mit den Freien WählerInnen lanciert wurde, zeigt die CVP ihre wahre Gesinnung. Da es ihr nach ihrer Niederlage vor vier Jahren offensichtlich an eigenen Kandidaten fehlt, fungiert sie dieses Jahr als Wahlhelfer der Freien WählerInnen. Diese bilden ihrerseits mit der SP Steinen eine Einheit. Der Nominierte, der sich parteilos nennt, ist nicht bloss “politisch aktiv” bei seiner Gruppierung, sondern gar Co-Präsident der SP + Freie WählerInnen Steinen. Dies wirft für einen Aussenstehenden sofort die Frage auf, warum sich der genannte denn nicht von seinen eigener Partei nominieren liess. Die mangelnde Erfolgsaussicht einer SP-Kandidatur in Steinen führte wohl dazu, dass man sich mit der CVP einen pseudo-bürgerlichen Deckmantel verschaffte.

Die SVP Steinen ist der Auffassung, dass die CVP die Stimmbürger zu täuschen versucht: Denn mit dem Kandidaten, den sie öffentlich als “CVP-Kantonsratskandidat” anpreist, leistet sie in Wirklichkeit Schützenhilfe für die Linke. Der kluge bürgerliche Wähler aber wird dieses Spiel durchschauen. Er wird zwangsläufig zum Schluss kommen, dass eine solche Partei schlicht nicht wählbar ist.

Die SVP Steinen bietet hier mit Peter Inderbitzin eine verlässliche Alternative. Er steht zu seiner Partei mit deren klarlinigen Inhalten und braucht sich nicht hinter einer Fassade zu verstecken. Mit ihm weiss die Wählerschaft, woran sie ist und wofür sie wählt – eine klare bürgerliche SVP-Politik ohne Wenn und Aber.

Andreas Ott, SVP Steinen

SVP Steinen nominiert Peter Inderbitzin

Anlässlich der Parteiversammlung vom 11. Februar nominierte die SVP Steinen einstimmig ihren bisherigen Kantonsrat und Ortsparteipräsidenten Peter Inderbitzin für die Wahlen vom 16. März.

Die Partei ist überzeugt, mit Peter Inderbitzin einen überaus kompetenten und engagierten Vertreter für die Gemeinde Steinen nach Schwyz zu senden. Als diplomierter Bäckermeister und dreifacher Familienvater ist er ein Mann des Volkes und steht mitten im Leben. In den vergangenen vier Jahren machte er in den verschiedenen Kommissionen, darunter auch die Verfassungskommission, und durch die Fraktionsarbeit wertvolle Erfahrungen. Diese möchte er in einer weiteren Legislatur in unser Kantonsparlament einbringen und sich für die Anliegen der SVP und seiner Heimatgemeinde Steinen stark machen.